Wie stehen die Deutschen zur aktienbasierten Geldanlage und zur selbstbestimmten Altersvorsorge? Mit dem „Deutschen Geldanlage-Index“ sowie dem „Deutschen Altersvorsorge-Index“ ermittelt das DIVA zu beiden Themen jeweils halbjährlich das vorherrschende Sentiment. In Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut INSA befragt das DIVA für jede Indexerhebung eine Stichprobe von ca. 2.000 Menschen in Deutschland.

Der Altersvorsorge-Index wird im Winter und im Sommer, der Geldanlage-Index im Frühjahr und im Herbst eines Jahresverlaufs erhoben. Beide Indizes bilden somit Veränderungen in den Einstellungen, Meinungen und Stimmungen der Bürger im Zeitablauf ab.

Darüber hinaus beinhaltet jede Ausgabe Sonderbefragungen zu aktuellen Themen, die nicht in die Indexberechnung einfließen. Für einige Sonderthemen werden zusätzlich zu den Bürgern ca. 700 Experten befragt. Hierfür nutzt das DIVA seinen exklusiven Zugang zu den rund 15.000 Mitgliedern des Bundesverbands Deutscher Vermögensberater (BDV), die in ihrer Tätigkeit die Interessen von mehr als acht Millionen Kunden vertreten.

Neben den Indizes als Schwerpunkt der Forschungsarbeit veröffentlicht das DIVA regelmäßig weitere Studien, darunter die DIVA-Schriftenreihe, die zu den Themen aktueller politischer Debatten eine empirische Grundlage schafft.

Januar 2022

DIVAX-GA – Deutscher Geldanlage-Index

Ergebnisse des Deutschen Geldanlage-Index vom Winter 2021/2022

Der DIVAX-GA steigt erneut und offenbart ein positives Meinungsklima für aktienbasiertes Sparen. Im Umfeld niedriger Zinsen bei gleichzeitig hoher Inflation gibt es Anzeichen, dass mangels Alternativen auch in Deutschland eine moderne Aktienkultur entsteht.

Ergebnisse der Sonderbefragungen

  • Anlagestrategien in Zeiten der Inflation
  • Nachhaltigkeit als Anlagekriterium

November 2021

Schriftenreihe Band 1

Provisions- oder Honorarberatung – Was erwarten die Kunden

Politik, Wissenschaft und Praxis diskutieren über eine institutionelle Trennung zwischen dem Angebot von Finanzdienstleistungsprodukten und der dazugehörigen Kundenberatung – was mit einer Abkehr vom Vergütungsmodell auf Provisionsbasis für Berater einhergehen würde. Zur Debatte steht, ob ein solches Trennmodell zu einer besseren Beratungsqualität führt. 

Das Deutsche Berufsbildungswerk Vermögensberatung e.V. (DBBV) hat das Deutsche Institut für Vermögensbildung und Alterssicherung GmbH (DIVA) beauftragt, die Thesen und Zusammenhänge des Trennmodells theoretisch und empirisch zu überprüfen. In diesem Zusammenhang hat das DIVA die vorgelegte Marktstudie auf Grundlage der Literatur und einer breit angelegten empirischen Untersuchung erstellt.

Oktober 2021

DIVAX-AV – Deutscher Altersvorsorge-Index

Ergebnisse des Deutschen Altersvorsorge-Index vom Herbst 2021

Der DIVAX-AV setzt im Herbst seinen Abwärtstrend weiter fort – die heiße Phase des Wahlkampfs in der Erhebungsphase war dabei mit entscheidend. Am eklatantesten fiel der Vertrauensschwund bei der gesetzlichen Altersvorsorge aus. Die Mehrheit der Bürger erwartet eine Verschlechterung des Versorgungsniveaus in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren.

Ergebnisse der Sonderbefragungen

  • Angst vor Altersarmut
  • Wünsche der Bürger für die private Altersvorsorge